Immer mehr gesetzliche Krankenkassen erstatten die Kosten sportärztlicher Untersuchungen. Das ist sehr sinnvoll, da Prävention vor Erkrankung steht. Im Rahmen des Präventionsgedankens übernehmen die Techniker Krankenkasse (TK), die SBK, die VIACTIV, sowie die Betriebskrankenkassen BKK RWE, BKK Mobil Oil, BKK Finanzen und Wirtschaft, BKK BMW, BKK WMF, BKK Audi und die BKK Herkules einen Großteil der entstehenden Kosten. Jeder, der Sport treibt oder mehr Bewegung in seinen Alltag einbauen möchte, kann sich untersuchen lassen - unabhängig davon, ob er zu Freizeit- oder Breitensportlern, Einsteigern oder Ambitionierten zählt. Die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) hat bisher mit folgenden Krankenkassen Verträge bundesweit über eine sportmedizinische Vorsorgeuntersuchung abschließen können:

 

TK (Techniker Krankenkasse)

Leistungsumfang
Die TK erstattet 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch pro Behandlung nicht mehr als

  • 60 Euro für die Basisuntersuchung oder
  • 120 Euro für die erweiterte Untersuchung.

Reichen Sie zur Erstattung bitte die Originalrechnung bei der TK ein. Eine erneute Kostenübernahme ist frühestens 24 Monate nach Durchführung der zuletzt bezuschussten sportmedizinischen Untersuchung möglich.

Weitere Informationen: www.tk.de

 

SBK (Siemens-Betriebskrankenkasse)

SBK-Versicherte haben alle 24 Monate Anspruch auf eine sportmedizinische Untersuchung. Der SBK-Fitness-Check besteht aus drei aufeinander aufbauenden sportmedizinischen Untersuchungen:

  1. Basisuntersuchung (u.a. Anamnese, Beratung, Trainingsempfehlungen),
  2. Erweiterte Untersuchung (u.a. Ruhe- und Belastungs-EKG, Laboruntersuchung, Trainingstipps)
  3. Laktat-Leistungsdiagnostik oder Lungenfunktionstest

Die SBK beteiligt sich an 90 Prozent der Kosten für einen Fitness-Check: bei der Basisuntersuchung mit bis zu 65 Euro, bei einem erweiterten Fitness-Check inklusive Basisuntersuchung bis zu 117 Euro und bei der Leistungsdiagnostik (Laktattest oder Lungenfunktionstest) inklusive Basisuntersuchung und erweiterter Untersuchung bis zu 140 Euro.

Weitere Informationen: www.sbk.org

 

BKK RWE

Bewegt besser leben – unter diesem Motto hat die BKK RWE ein sportliches Paket für ihre Versicherten geschnürt. Denn ein bewegtes Leben ist ein zentraler Eckpfeiler einer erfolgreichen Gesundheitsvorsorge. Sie wollten schon immer mehr Bewegung in Ihr Leben bringen? Die BKK RWE möchte Sie dabei unterstützen – bleiben Sie gesund und fit! Lassen Sie sich von einem Sportmediziner auf Herz und Nieren testen: die Versicherten der BKK RWE können sich die Kosten (max. 140 Euro) einer sportmedizinischen Vorsorgeuntersuchung erstatten lassen. Ganz einfach das Formular ausfüllen und mit der Rechnung bei der BKK RWE einreichen: Mehr über das BKK RWE-Sportpaket.

 

BKK Mobil Oil

Bei der BKK Mobil Oil gibt's den Sportler-Check-up beim Sportmediziner für alle, die uneingeschränkt sportlich durchstarten möchten.

Basis-Check-up
Für alle, die länger nicht sportlich aktiv waren, ist der Basis-Check-up ein guter Startschuss für den Wiedereinstieg. Wir übernehmen bis zu 70,00 Euro pro Untersuchung:

  • Erhebung der Krankengeschichte
  • Erhebung des Ganzkörperstatus (z. B. Untersuchung des Bewegungsapparats)
  • Ruhe-EKG
  • abschließende Besprechung mit Empfehlung zu sportlichen Aktivitäten

Erweiterter Check-up
Für den erweiterten Check-up, der bei medizinischer Notwendigkeit (z. B. Risikofaktoren) in Anspruch genommen werden kann, erstatten wir bis zu 130,00 Euro. Er beinhaltet zusätzlich zum Basis-Check-up:

  • Belastungs-EKG
  • Lungenfunktionsprüfung
  • Zusatzmodul: Laktatbestimmung

Weitere Informationen: www.bkk-mobil-oil.de

 

VIACTIV

ie möchten nach längerer Pause wieder ins Training einsteigen, sich auf einen Wettkampf vorbereiten oder erstmals regelmäßig aktiv werden? Dann nutzen Sie das spezielle Präventionsangebot für Sportler und alle, die es werden wollen: den VIACTIV Sportcheck.
Alle zwei Jahre bezuschusst VIACTIV eine sportmedizinische Vorsorgeuntersuchung beim zertifizierten Sportarzt. Dafür hat die VIACTIV einen exklusiven Vertrag mit der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) geschlossen. Beim Sportcheck werden Herz, Kreislauf und Bewegungsapparat sorgfältig untersucht und Sie erfahren, wie Sie fitter werden, ohne Ihren Körper zu überlasten. Die VIACTIV erstattet 90 Prozent der Kosten – bis zu 140 Euro. Mehr über den VIACTIV-Sportcheck.

 

BKK Finanzen und Wirtschaft

Mehr als der übliche Standard: Auch Sportinteressierte profitieren von den umfangreichen Mehrleistungen der BKK WIRTSCHAFT UND FINANZEN. Versicherte können sich alle zwei Jahre bis zu 170 Euro erstatten lassen.

Leistungsmodul I: Anamnese und klinische Untersuchung

  • Anamnese mittels PAR-Q-Fragebogen und dem Anamnesebogen der DGSP
  • Erhebungsbogen sportärztliche Vorsorgeuntersuchung, klinische Untersuchung
  • Ausführliches Gespräch über Lebenstilveränderung/Trainingsempfehlung/Trainingsplanung
  • Ausführlicher schriftlicher Krankheits- und Befundbericht

Für das Leistungsmodul I werden max. EUR 70,- einmal alle zwei Jahre erstattet.


Leistungsmodul II: Apparative Untersuchung

  • EKG in Ruhe und Belastung (Ergometrie)
  • Lungenfunktionsprüfung (Ruhe-Spirometrie)


Leistungsmodul III: Laktatbestimmungen
Laktatbestimmungen zur Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung (Die Leistung nach Modul III kann nur von DGSP-empfohlenen Untersuchern erbracht werden, die das DGSP-Zertifikat Experte Laktat-Leistungsdiagnostik erworben haben)


Die Leistungsmodule II und III sind nur in Kombination mit Leistungsmodul I erstattungsfähig.
Es werden max. EUR 170,- für ALLE Leistungsmodule zusammen alle zwei Jahre erstattet.

Mehr Informationen zu den Leistungen finden Sie unter www.bkk-wf.de/sportmedizin.

 

BMW BKK

BMW BKK-Versicherte haben alle 24 Monate Anspruch auf eine sportmedizinische Untersuchung. Der BMW BKK Sport-Check besteht aus vier aufeinander aufbauenden sportmedizinischen Untersuchungen:

  1. Basisuntersuchung (u.a. Anamnese, Beratung, Trainingsempfehlungen),
  2. Erweiterte Untersuchung (Ruhe- und Belastungs-EKG, Lungenfunktionstest)
  3. Laktat-Leistungsdiagnostik
  4. Tauchtauglichkeitsuntersuchung


Die BMW BKK beteiligt sich mit bis zu 90 Prozent an den Kosten: Bei der Basisuntersuchung bis zu 65 Euro, bei der erweiterten Untersuchung inklusive Basisuntersuchung bis zu 117 Euro, bei der Laktatleistungsdiagnostik inklusive Basis- und erweiterter Untersuchung sowie bei der Tauchtauglichkeitsuntersuchung inklusive Basis- und erweiterter Untersuchung und Laktatleistungsdiagnostik bis zu 130 Euro.

 

WMF BKK

Die WMF BKK übernimmt alle 2 Jahre die Kosten einer sportmedizinischen Untersuchung bei einem anerkannten Vertragsarzt (Sportmediziner) zu 100 % bis zu einem Betrag von 130 €.

Bestandteile der sportmedizinischen Basisuntersuchung

Bei der Basisuntersuchung wird nicht nur der Gesundheitszustand überprüft, sondern der/die Versicherte erfahren auch, welche Sportarten besonders geeignet sind.

Die sportmedizinische Basisuntersuchung beinhaltet in der Regel:

  • Anamnese,
  • Erhebung des Ganzkörperstatus,
  • Ruhe-EKG,
  • abschließende Beratung.

Für die Basisuntersuchung erstatten wir Ihnen 100 % der Kosten bis zu 70 €.


Zusätzliche Bestandteile der erweiterten Untersuchung

Sollten zusätzliche Untersuchungen medizinisch erforderlich sein, kann die erweiterte Untersuchung wahrgenommen werden.

Diese beinhaltet zusätzlich:

  • ein Belastungs-EKG,
  • eine Lungenfunktionsprüfung,
  • eine Laktatbestimmung.

Für die erweiterte Untersuchung erstattet die WMF BKK 100 % der Kosten bis zu 60 €. Diese erhalten Versicherte zusätzlich zur Kostenerstattung der Basisuntersuchung.

Weiterre Informationen finden sie hier.

 

Audi BKK

Die Audi BKK unterstützt ihre Versicherten bei ihrem sportlichen Vorhaben. Egal ob Neuanfänger, Wiedereinsteiger, Freizeit- oder Leistungssportler, eine sportmedizinische Untersuchung empfiehlt sich auf alle Fälle um mögliche Risiken vorzubeugen.

Damit das maximales Fitnesslevel erreicht wird, beteiligt sich die Audi BKK am

Leistungsmodul I: Anamnese und klinische Untersuchung

  • Anamnese mittels PAR-Q-Fragebogen und dem Anamnesebogen der DGSP (zum Selbstausfüllen)
  • Erhebungsbogen sportärztliche Vorsorgeuntersuchung, klinische Untersuchung
  • Ausführliches Gespräch über Lebensstilveränderung/ Trainingsempfehlung/ Trainingsplanung
  • Schriftlicher Krankheits- und Befundbericht

mit bis zu 60 Euro.


Leistungsmodul II: Apparative Untersuchung inkl. Laktatbestimmungen

  • EKG in Ruhe und Belastung (Ergometrie)
  • Lungenfunktionsprüfung (Ruhe-Spirometrie)
  • Laktatbestimmungen zur Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung

mit weiteren 60 Euro, d.h. max. bis zu 120 Euro. (Das Modul II setzt das Modul I voraus.)

Die sportmedizinische Untersuchung wird seitens der Audi BKK einmal innerhalb von zwei Kalenderjahren bezuschusst.

 

Herkules BKK

SPORTLER aufgepasst – gesund ins Training starten!

BKK Herkules-Versicherte können alle 24 Monate durchstarten und ihren Fitnesszustand checken lassen.

Im Rahmen der sportmedizinischen Vorsorgeuntersuchung können zusätzlich ein Belastungs-EKG, eine Lungenfunktionsuntersuchung und eine Laktatbestimmung durchgeführt werden.
Die BKK Herkules beteiligt sich mit 70 Prozent, maximal 100 Euro an den Kosten der sportmedizinischen Untersuchung.

 

Bei Fragen rund um das Thema Kostenerstattung können Sie sich auch an unser Team wenden.

 

 

 

© Praxis Dr. May & A. Morstadt 2020